Neuigkeiten

In der Bildmontage sind die genannten Berliner Parasportler vor einem Logo mit dem Hashtag #ALL4TOKYO abgebildet.

Der 23. August 2020 war ein besonderes Datum im Kalender vieler Berliner Para-Athletinnen und -Athleten. Ihr großer Traum von den paralympischen Spielen in Tokyo sollte wahr werden. Dann kam das Coronavirus und ließ das Sport-Highlight des Jahres platzen. Das sportliche Großereignis im Reich der aufgehenden Sonne wurde auf den August 2021 verschoben, die Pläne der Sportlerinnen und Sportler waren dahin. Was nun wartet, ist ein zusätzlicher zeit- und kostenintensiver Abschnitt für viele der…

Weiterlesen
Drei Leichtathleten in Sportkleidung und ein Mann in ziviler Kleidung posieren vor einer Laufbahn.

Das 27. Midsommar Sportfest des SCC Berlin am gestrigen Freitagabend stellte die Veranstalter vor besondere Aufgaben. Zum einen gab es Hygieneregeln zu befolgen, Abstand zu wahren (nur jede 2. Bahn war besetzt), maximale Feldergrößen von 8 Sportlern pro Gruppe zu berücksichtigen und natürlich keine Zuschauer. Zum anderen waren erstmals 3 Prothesenathleten am Start, und mit Stylianos Malakopoulos (GRE) hatte sogar einer einen Weitsprung-Weltrekordversuch angekündigt.

Den ersten Paukenschlag in…

Weiterlesen
Krankenkassenkarte in Geldbörse

Seit Beginn der Coronakrise befindet sich der Deutsche Behindertensportverband (DBS) mit verschiedenen Akteuren in Gesprächen zu Ausgleichszahlungen im ärztlich verordneten Rehabilitationssport. Nach langen Verhandlungen gab es von Seiten der Ersatzkassen Signale, einer befristeten Ausgleichszahlung für den Rehabilitationssport zuzustimmen. Unserem Dachverband wurde eine Erhöhung um 10 Prozent für die Monate Juli, August, September 2020 (3. Quartal) angeboten.

Diesem Angebot wurde nun…

Weiterlesen
Ein Gruppenbild mit Sportlern und Verantwortlichen mehrerer Berliner Vereine und Verbände auf der Tribüne des Jahnsportparks.

Der Berliner Sport begrüßt die Pläne des Senats, den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zu einem inklusiven Sportpark zu entwickeln. Um den öffentlichen Diskurs für die inklusive Zukunft des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks als #SportparkFürALLE anzuregen, haben der Landessportbund Berlin, der Berliner Fußball-Verband, der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin, der Berliner Leichtathletik-Verband, der Bezirkssportbund Pankow und mehrere Sportvereine heute eine Change.org-Petition…

Weiterlesen
Zwei junge Herren blicken lächelnd in die Kamera und tragen weiße T-Shirts mit der Aufschrift Rollstuhltennis Deutschland.

Die Brüder Max und Marcus Laudan haben eine multiple epiphysäre Dysplasie. Das hindert sie aber nicht am Rollstuhltennis.

Weiterlesen
Drei stehende Jungs in Sportsachen. Der mittlere hält ein Schild mit der Aufschrift: "Wir laufen für den 1. Berliner Inklusions-Tauchclub."

Der 1. Berliner Inklusions-Tauchklub e.V. hat in der schweren Phase der Corona-Krise unerwartete Hilfe von drei jungen Mitgliederen erhalten. Pascal (13), Janik (13) und Johannis (11) organisierten einen Spendenlauf zugunsten ihres Tauchvereins und sammelten 341€.

Fred Anlauf, Vorsitzender des 1. Berliner Inklusions-Tauchclub, zeigte sich sehr erfreut von der Aktion seiner jungen Mitglieder: "Da die Kinder zurzeit nicht zur Schule gehen, wollten die Eltern, dass die Kinder nicht den ganzen Tag…

Weiterlesen
Zwei Frauen und ein Mann stehen nebeneinander vor einer grünen Hecke.

Die Crowdfunding-Kampagne für das Zentrum für Gesundheitssport e.V. (ZGS) ist geglückt. Insgesamt kamen innerhalb von 19 Tagen 16.050€ über fairplaid.org Crowdfunding zusammen. Unter den Unterstützer_innen fanden sich viele Mitglieder des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) wie Präsident Özcan Mutlu und Geschäftsführer Klaas Brose.

Da Anbieter von Reha- und Behindertensport besonders von den Maßnahmen im Rahmen der Eindämmung des Coronavirus betroffen sind, hat der BSB am…

Weiterlesen
Das Foto zeigt den BSB Präsidenten Özcan Mutlu

Mit der Öffnung des Sportbetriebs in Kleingruppen im Freien durch den Berliner Senat kann auch der Präsenzsport im Behinderten- und Rehabilitationssport wieder Fahrt aufnehmen. In einem Beschluss vom 07.05. erklärt der Senat im Zuge der Änderungen der Verordnung über die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus:

"Sportvereine dürfen ihren Übungs- und Lehrbetrieb ab dem 15. Mai unter bestimmten Voraussetzungen wieder aufnehmen: Danach ist das kontaktlose Training im Freien bei…

Weiterlesen
Ältere Herrschaften führen auf einem Gymnastikball Übungen aus.

Das Zentrum für Gesundheitssport e.V. (ZGS) Berlin bittet online um Spenden für die Aufrechterhaltung des Vereins. Der ZGS e.V wurde im Dezember 2007 gegründet und bietet Rehabilitations-Sport an, der vom Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) zertifiziert ist und somit den Förderkriterien der gesetzlichen Krankenkassen entspricht. Außerdem nimmt der Verein regelmäßig als einziges Mitglied des BSB am Bundesseniorensportfest und richtete im letzten Jahr die Deutschen…

Weiterlesen
Älterer Herr übt mit zwei Gehhilfen

Der Rehabilitationssport ist aktuell bundesweit ausgesetzt. Leistungen können nicht abgerechnet werden. Vereine stehen vor dem Aus.

Thomas Härtel, Präsident des Landessportbunds Berlin: "Die flächendeckende Versorgung von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohten Menschen sowie chronisch Erkrankten ist aktuell bedroht. Es besteht die Gefahr, dass das System der Rehabilitationssport-Anbieter zusammenbricht und der Sicherstellungsauftrag der Leistungsträger in Gefahr gerät."

Ander…

Weiterlesen