Neuigkeiten

Der 1. Berliner Inklusions-Tauchklub e.V. hat in der schweren Phase der Corona-Krise unerwartete Hilfe von drei jungen Mitgliederen erhalten. Pascal (13), Janik (13) und Johannis (11) organisierten einen Spendenlauf zugunsten ihres Tauchvereins und sammelten 341€.

Fred Anlauf, Vorsitzender des 1. Berliner Inklusions-Tauchclub, zeigte sich sehr erfreut von der Aktion seiner jungen Mitglieder: "Da die Kinder zurzeit nicht zur Schule gehen, wollten die Eltern, dass die Kinder nicht den ganzen Tag…

Weiterlesen
Zwei Frauen und ein Mann stehen nebeneinander vor einer grünen Hecke.

Die Crowdfunding-Kampagne für das Zentrum für Gesundheitssport e.V. (ZGS) ist geglückt. Insgesamt kamen innerhalb von 19 Tagen 16.050€ über fairplaid.org Crowdfunding zusammen. Unter den Unterstützer_innen fanden sich viele Mitglieder des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) wie Präsident Özcan Mutlu und Geschäftsführer Klaas Brose.

Da Anbieter von Reha- und Behindertensport besonders von den Maßnahmen im Rahmen der Eindämmung des Coronavirus betroffen sind, hat der BSB am…

Weiterlesen
Das Foto zeigt den BSB Präsidenten Özcan Mutlu

Mit der Öffnung des Sportbetriebs in Kleingruppen im Freien durch den Berliner Senat kann auch der Präsenzsport im Behinderten- und Rehabilitationssport wieder Fahrt aufnehmen. In einem Beschluss vom 07.05. erklärt der Senat im Zuge der Änderungen der Verordnung über die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus:

"Sportvereine dürfen ihren Übungs- und Lehrbetrieb ab dem 15. Mai unter bestimmten Voraussetzungen wieder aufnehmen: Danach ist das kontaktlose Training im Freien bei…

Weiterlesen
Ältere Herrschaften führen auf einem Gymnastikball Übungen aus.

Das Zentrum für Gesundheitssport e.V. (ZGS) Berlin bittet online um Spenden für die Aufrechterhaltung des Vereins. Der ZGS e.V wurde im Dezember 2007 gegründet und bietet Rehabilitations-Sport an, der vom Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) zertifiziert ist und somit den Förderkriterien der gesetzlichen Krankenkassen entspricht. Außerdem nimmt der Verein regelmäßig als einziges Mitglied des BSB am Bundesseniorensportfest und richtete im letzten Jahr die Deutschen…

Weiterlesen
Älterer Herr übt mit zwei Gehhilfen

Der Rehabilitationssport ist aktuell bundesweit ausgesetzt. Leistungen können nicht abgerechnet werden. Vereine stehen vor dem Aus.

Thomas Härtel, Präsident des Landessportbunds Berlin: "Die flächendeckende Versorgung von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohten Menschen sowie chronisch Erkrankten ist aktuell bedroht. Es besteht die Gefahr, dass das System der Rehabilitationssport-Anbieter zusammenbricht und der Sicherstellungsauftrag der Leistungsträger in Gefahr gerät."

Ander…

Weiterlesen
Schwimmerin im Becken, die unzufrieden schaut

Das International Paralympic Committee (IPC) hat alle Veranstaltungen bis zum September 2020 ausgesetzt. Damit werden die Berlin 2020 World Series nicht wie geplant vom 18.-21. Juni stattfinden können.

Wie bereits zu befürchten war, legt die Covid-19-Pandemie auch dieses Top-Event im Behindertensport lahm. In einer Erklärung des IPC heißt es: „Frühestens werden wir am 1. September 2020 Großveranstaltungen oder Klassifizierungsmöglichkeiten abhalten.“ Neben der IDM Berlin 2020 werden somit auch…

Weiterlesen
Aufgeklapptes Portemonnaie mit herausragender Krankenkassenkarte.

Liebe Sporttreibende und liebe Rehasportteilnehmende,

für den Berliner Sport, den Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V (BSB) steht Gesundheit an erster Stelle und wir wollen gemeinsam einen Beitrag leisten, der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzutreten.

Wie Sie vielleicht bereits über die Medien mitbekommen haben, hat der Berliner Senat am Samstag, den 14.03.2020 als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus den Beschluss gefasst, dass u.a. „der Sportbetrieb auf und in…

Weiterlesen
Bunte Kugeln mit Saugnäpfen als bildhafte Darstellung eines Virenkomplexes.

In der angehängten PDF (siehe 'Zugehörige Dateiene') erhalten Sie die aktuellen Informationen (17.03.2020) zum Coronavirus und seine Auswirkungen.

Weiterlesen
Gruppenfoto des Sitzvolleyball-Teams in blauen und roten Trikots.

Den Berliner Sitzvolleyballerinnen Marlies Dreblow (SCC Berlin/SC Potsdam) und Lena Talabudzinow (SCC Berlin) ist beim Qualifikationsturnier im kanadischen Halifax (26. – 29. Februar) nicht gelungen, ein Ticket für die Paralympics 2020 in Tokyo zu lösen. Die Damen-Nationalmannschaft landete hinter Kanada, der Ukraine und Slowenien auf dem vierten Rang.

Gleich am ersten Wettkampftag ging es gegen die favorisierte Ukraine, die aktuell auf Platz vier der Weltrangliste liegt. In einem Spiel, das…

Weiterlesen
BSB-Vorstand überreicht Berliner Bären-Maskottchen an Japanische Delegation.

Am 29. Januar empfingen Präsident Özcan Mutlu und Geschäftsführer Klaas Brose eine Delegation der Stadtverwaltung Tokyo zum Gespräch. Gemeinsam wurden Gedanken und Vorstellungen zu den Paralympischen Spielen 2020 in Tokyo ausgetauscht. „Wir wollen unseren Sportlerinnen und Sportlern die besten Voraussetzungen für die Paralympics ermöglichen. Dazu gehört auch, dass sie sich in der Austragungsstätte und der Umgebung zurechtfinden und wohlfühlen“, erläutert Mutlu die Hintergründe des Treffens.

Bei…

Weiterlesen