TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Zum Weltfrauentag am 8.3.2021

Der Internationale Frauentag ist ein gesetzlicher Feiertag in Berlin und damit ein freier Tag für uns alle! Also eigentlich ein Grund zum Feiern und sich versammeln.

Weltfrauentag am 8.3.2021

Liebe Frauen,

Der Internationale Frauentag ist ein gesetzlicher Feiertag in Berlin und damit ein freier Tag für uns alle! Also eigentlich ein Grund zum Feiern und sich versammeln. Aktuell befinden wir uns in einer belastenden Situation, die dies nur eingeschränkt ermöglicht. Hinzu kommen Homeoffice, Homeschooling, häusliche Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen. Untersuchungen und persönliche Rückmeldungen zeigen aktuell, dass Frauen mehrheitlich die Sorgearbeit (Care - Arbeit) übernehmen und Männer nur langsam aufholen (Schnerring/Verlan 2020). Für Frauen mit Behinderung hat dies vielfältige Konsequenzen, z.B. gesundheitliche Probleme zeigen sich aufgrund von Überanstrengung, ein Defizit an Betreuungsmöglichkeiten ist vorhanden oder hauswirtschaftliche Unterstützung entfällt ganz. Zudem nimmt die häusliche Gewalt gegen Frauen mit Behinderung nimmt zu aufgrund von Isolation zu (Dusel 2020). Möglichkeiten der Distanznahme fehlen. Erste Rückmeldungen aus Wohneinrichtungen zeigen, dass Gewalt und Übergriffe zugenommen haben und dortige Gewaltschutzstrukturen nicht wirksam waren (WeiberZEIT 2020).  Diese Schlüsse ziehen derzeit auch Beratungseinrichtungen und Heimbeiräte aus der erhöhten Zahl von Anfragen (Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen in Berlin, November 2020). Neben diesen Rückschritten in der Gleichstellung von Frauen (Deutscher Frauenrat 2020) und der Vereinsamung vieler, konnten Online Angebote auch Distanzen überwinden und für Frauen mit Behinderung Kontakte erleichtern. Es ist schwer genau zu sagen, welche langfristigen Veränderungen uns Frauen begleiten werden, verlieren wir daher unsere langfristigen Ziele nicht aus den Augen „Gleichberechtigung, Gewaltschutz und inklusives Wohnen und vieles mehr“ (WeiberZEIT, 2).

Dr. Dagmar Kubanski für den Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V.