TermineKampagnenVereinslistePresse/MedienPartnerDownloadsSocial MediaImpressumDatenschutz
Zum Hauptinhalt springen

Inklusion-durch-Sport-Crowdfunding erfolgreich beendet

Sechs inklusive Sportprojekte in Berlin wurden mit 30.658,-€ unterstützt!

Zwei junge Männer spielen auf einer verkleinerten Tischtennisplatte. Der linke Mann sitzt im Rollstuhl.

Auch BSB-Athlet Dragan Cano freut sich dank der Spenden über einen neuen Sportrollstuhl. ©Ralf Kuckuck

„Inklusion-durch-Sport über ganz Berlin und über viele verschiedene Sportarten zu etablieren, braucht ein gutes teamplay! Und das ist bei dieser Crowdfunding-Aktion hervorragend gelungen“, so Stefan Schenck, Vize-Präsident des BSB und zugleich Kampagnenleiter für Inklusion-durch-Sport.

Im September 2021 flossen 1.012 Spenden auf die fairplaid.org-Kampagnenseiten der sechs teilnehmenden Vereine aus den Bereichen Fußball für Gehörlose, Para-Tischtennis, „Sport für die Sinne“, Bogenschießen für Sehbehinderte, Para-Rudern und Leichtathletik für Menschen mit sog. geistiger Behinderung.

Dabei wurde jede Spende über mindestens 10,-€ mit einem Zuschuss von 20,-€ aus dem #SupportYourSport-InklusionsFördertopf ergänzt. Dieser Fördertopf des Sparkassen-Finanzgruppe (als TopPartner des Olympia Team Deutschland und des Team Deutschland Paralympics) erbringt mit 19.440,-€ fast 2/3 der gewonnenen Fördermittel der sechs inklusiven Sportprojekte in Berlin.

„Die Berliner Stadtgesellschaft ist durch diese Aktion wieder ein klein wenig inklusiver geworden. Dafür müssen wir uns bei den Spender*innen, der Sparkasse-Finanzgruppe, der Crowdfunding-Plattform fairplaid.org und natürlich bei den mitwirkenden Sportvereinen bedanken!“, so Stefan Schenck.